Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - eigengut ist zertifizierter Partnerbetrieb

Unser Engagement im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ hat in letzter Zeit etwas gelitten. Wie das so ist mit Schlagwörtern: Werden sie - im Zuge des Zeitgeistes – plötzlich ganz oft benutzt, erzeugen sie irgendwann kein Bild mehr vor dem inneren Auge.

Bei eigengut sprechen wir auch oft von Nachhaltigkeit. Aber uns ist wichtig, nicht nur darüber zu reden, sondern selbst dort einzugreifen und zu unterstützen, wo es für uns möglich ist - sowohl beruflich mit unserer Filzwerkstatt als auch privat.

Die Elbe bei Konau Amt Neuhaus
Schafe auf dem Deich in Konau
Weiden und Wiesen in Konau

Wir leben und arbeiten auf einem denkmalgeschützten Hof in Konau, mitten im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Das von der UNESCO anerkannte Gebiet ist das größte im Binnenland gelegene Biosphärenreservat in Deutschland und repräsentiert eine der letzten naturnahen Stromlandschaften Mitteleuropas.

Der perfekte Ort also, um Filz zu verarbeiten, der zu 100 Prozent aus reiner Schurwolle ist. Plastik und Kunststoff wirst du bei uns auf dem Hof kaum finden. Wir erschaffen hier ein Produkt, dessen Entstehungsprozess du vom Tier bis zur Entsorgung transparent nachvollziehen kannst.

Wenn wir unseren Hof verlassen, stehen wir innerhalb von drei Minuten am Flussufer der Elbe. Der Strom, dank dessen das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe entstanden ist.

Hier kannst du kilometerlang unberührte Natur entdecken: Dunkle Hartholzauenwälder, Binnendünen, steile Geestkanten, ausgedehnte Wiesenlandschaften, Gewässer mit Röhrichten und Verlandungszonen sowie Moore prägen das Bild der Elbaue. Gänse, Adler, Störche, Biber - zahlreiche seltene Pflanzen und Tiere leben in diesem außergewöhnlichen Schutzgebiet.

Unser Hof eigengut in Konau an der Elbe

Was also machen zwei Unternehmer, die nachhaltigen Filz in einem Biosphärenreservat herstellen?

Sie bewerben sich als Partner des Reservats und setzen sich als solche für die Flusslandschaft Elbe, aber auch für andere Schutzgebiete in Deutschland ein.

Zum Beispiel ist es für uns selbstverständlich, dass wir die Schäfer, von denen wir das Rohmaterial erhalten, bei ihrer Arbeit unterstützen. Und zwar, indem wir die Wolle zu gerechten Preisen abnehmen.

Unsere Schäfer betreiben mit ihren Herden Landschaftspflege in Schutzgebieten. Obwohl sich das wirtschaftlich kaum noch rechnet: Geregelte Arbeitszeiten sowie sechs Wochen Urlaub sind für viele Schäfer eher ein Schäferträumchen als Realität.

Ein Grund, warum immer mehr Schäfer aufgeben und Betriebe keine Nachfolger finden.

Wenn aber keine Schafherden mehr weiden, ist der Naturschutz gefährdet, weil kein anderes Tier oder Maschine die Arbeit der Schafe ersetzen und so die besonders artenreichen Flächen erhalten kann.

Mit fairer Vergütung für die Schäfer wollen wir dagegen halten.

Rinder auf der Weide in der Umgebung von Konau

Als Partner des Biosphärenreservats stellen wir außerdem sicher, dass unser Betrieb vorbildlich im Sinne des Naturschutz geführt wird: Unser Hof und Betrieb sind naturnah angelegt, geheizt wird mit Abwärme eines landwirtschaftlichem Betriebes, wir benutzen eine Bio-Kläranlage, unser Papier recycelt, der Strom öko und der Müll minimiert. Wir leben auf unserem Hof mit Hühnern und Gänsen, welche von alten Haustierrassen stammen, die vom Aussterben bedroht sind und bauen einen großen Teil unseres Gemüses und Winterfutter für unsere Tiere selbst an. Kleine, aber wichtige Schritte für diese wunderschöne Naturlandschaft und Tierwelt.

Gleichzeitig unterstützen wir Regionalität und Landschaftsschutz, indem wir uns regelmäßig schulen und weiterbilden und über die Arbeit der Biosphäre auf dem Laufenden sind. Die Reservatsleitung hat uns dazu bereits 2018 auditiert und überprüft auch, ob wir die Vorgaben als Partnerbetrieb einhalten.

Du siehst also, dass du dem Begriff Nachhaltigkeit ruhig noch eine Chance geben kannst – Konau ist der lebende Beweis dafür ;-).

Mehr Informationen zum Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe findest du hier.

Partner Logo Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe